17. Apfellauf in Laubus-Eschbach

Knapp 1000 Läuferinnen und Läufer starteten beim „Run an den Apfel“ am
Sonntag, den 24.06.18 vor dem alten Bahnhof in Laubuseschbach über fünf
und zehn Kilometer.
Die Langstrecken führten über fünf Kilometer durch das idyllische Bleidenbachtal nach Weilmünster. Dort befand sich auf dem
Marktplatz das Ziel für die Kurzdistanz und der Wendepunkt für die
Zehn-Kilometer-Läufer.
Norbert Keiner von der LG Dill bewältigte den
zähen Kurs in 49:37 Minuten und belegte Platz 10 in der Altersklasse
M55.

6. Forum-Lauf in Wetzlar – Sieg bei den A-Schülern

Nach zuletzt fünf Hitzeschlachten freute sich der Veranstalter des Forum-Laufes mit den Läufern am Sonntag, den 17.06.2018 über strahlende Sonne aber milde Temperaturen. Beste Vorraussetzungen also für flotte Rennen durch die untere Ladenzeile des Einkauf-zentrums und über drei Ebenen des daneben liegenden Parkhauses.
Eine Runde hatte 2,5 Km. Es wurden 5 Km, 10 Km und 4x 2,5 Km Staffel angeboten. Knapp 350 Starter sorgten für eine starke Beteiligung bei der inzwischen siebten Veranstaltung der Laufserie um den Mittelhessen-Cup 2018. Nico und Oliver Debus von der LG Dill waren als schnelles Sohn-Vater-Duo unterwegs. Lohn für ein mutiges Rennen war für Nico Debus die starke Zeit von 19:25 Minuten, der vierte Platz im Einlauf und der Sieg bei den A-Schülern. Oliver Debus siegte als Begleiter in 19:29 Minuten in der M45. Eine ebenfalls beeindruckende Leistung bei seinem ersten Forum-Lauf zeigte Norbert Keiner von der LG Dill beim Zehn-Kilometer-Rennen in einer Zeit von 47:30 Minuten und Platz 11 in der M55.

Zugspitz Ultratrail in Grainau

Am Samstag, den 16.06.18 fand wieder der Zugspitztrail in Grainau statt. Bis zu 101,9 Kilometer und 5.480 Höhenmeter galt es für die Starter des Zugspitz Ultratrail Grainau zu überwinden. 2.500 Athleten aus 50 Nationen gingen an den Start.

Erstmals seit der Premiere des Events 2011 war dieses mal der Zugspitz Ultratrail Grainau ausverkauft. 2.500 Läufer hatten sich in Bayern eingefunden und sorgten so für einen neuen Teilnehmerrekord.

Das längste Rennen wurde in Grainau gestartet. Auf 101,9 Kilometern warteten fast 5.500 Höhenmeter auf die Läufer. Unter anderem wurden noch Strecken von 81,1 Km – 62,8 Km – 39,4 Km und 24,9 Km angeboten.

Eine grandiose Erfahrung machte Sabine Hennemann von der LG Dill, die den Base Trail XL mit 39,4 Km und 1985 Höhenmetern in Angriff genommen hatte. Bei tollem Wetter und anspruchsvoller Strecke, die ab Kilometer 21 sehr Alpin wurde, bewältigte Sabine Hennemann den lauf in 8:14 Stunden. Nach diesem tollen Event ist bei Sabine Hennemann die 62,8 Kilometerstrecke für das nächste Jahr schon fest eingeplant.

8. Volkslauf der TSG Leihgestern

Am Donnerstag, den 31.05.18, fand die achte Laufveranstaltung der TSG Leihgestern statt. Zu Fronleichnam brannte bei der Veranstaltung im Lindener Stadtteil Leihgestern wie schon in den vergangenen Jahren unbamherzig wieder die Sonne auf die Teilnehmer. Zumal die zähe Strecke mit ihren langezogenen Steigungen bei aufgeweichtem Boden zusätzlich das Rennen erschwerte und selbst in den Wäldern drückende Schwüle herrschte. 410 Finisher bedeuteten dennoch eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen. „Das war ein hartes Stück arbeit “ resümierte Oliver Debus von der LG Dill. Dennoch wie ihm erging es vielen anderen bei den hohen Temperaturen. In der M45 setzte er sich dennoch mit fast zwei Minuten Vorsprung durch in einer Zeit von 39:15 Minuten. Ein beachtliches und mutiges Rennen zeigte über fünf Kilometer der A-Schüler Nico Debus von der LG Dill. Vom Start weg an der Spitze erkämpfte er sich im packenden Finish den zweiten Platz im Gesamteinlauf in 20:39 Minuten.

21. Berglauf Greifenstein

Mächtig heiss wurde es den über 300 Teilnehmern am Samstag, den 26.05.2018, beim 21. Berglauf Greifenstein über die 5,3 Kilometerstrecke, die im Ehringshäuser Ortsteil Katzenfurt begann und auf der Burg Greifenstein mit den markanten Türmen endete.

Nach welligen 2,5 Kilometern durch das Dilltal hatten die Läufer danach schließlich von Edingen nach Greifenstein 260 Höhenmeter mit wechselnden Steigungsgraden zu bewältigen – eine große Herausforderung für alle.

Dudelsackpfeifer sorgten in der härtesten Steigung unterhalb der Burg für Ablenkung.

 

Der Breidenbacher Yibrah Kasay (Bild links) der eine kompakte Spitzengruppe am Berg abschüttelte, gewann das Hitzerennen in 21:30 Minuten.

Oliver Debus von der LG Dill setzte sich trotz Verletzungsproblemen in der Vorbereitungs erneut in der M45 mit 24:03 Minuten durch. Monika Dönges von den Aarsee-Runners überraschte in der W60 mit Platz 3. in 29:24 Minuten. Der frühere Berglauf-Weltmeister Werner Schanne vom Team Naunheim wollte das Rennen ruhig angehen, sich nicht unter Druck setzen und kam dennoch mit 35:59 Minuten im Mittelfeld der 291 Finisher an. In seiner Altersklasse M80 belegte er damit den 1. Platz. Weitere Läufer waren für die LG Dill unterwegs: Thorsten Graf in 29:00 Minuten mit Platz 10. in der M45. Michael Windrich mit 30:26 Minuten und Platz 10. in der M50. Horst Clößner in 31:26 Minuten und Platz 9. in der M55 sowie Norbert Keiner in 33:13 Minuten und Platz 11. in der gleichen Altersklasse. Gerd Warter folgte mit 36:31 Minuten und holte sich den 6. Platz in der M60.

Hier geht es zur Ergebnisliste….


Start zum 1. Greifensteiner Bambinilauf mit Ziel Burghof, die Kinder liefen ohne Wertung, um die Strecke für 2019 zu testen. Im nächsten Jahr wird ein offizieller Kinderlauf eingeplant.

19. Gutenberg Marathon

Zum 19. Mal startete am Sonntag, den 6. Mai der Gutenberg-Marathon in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Während die vollen 42.195 Kilometer von 792 Läufern bewältigt wurden, schafften 5.387 die Halbmarathon-Distanz bei sommerlichen Bedingungen. Sommerlich warm wurde es nicht nur für die Zuschauer beim Gutenberg-Marathon. Dennoch schien es Sabine Hennemann von der LG Dill wenig auszumachen. Nach guten 4:03:10 Stunden lief sie souverän über die Ziellinie und belegte in der Altersklasse W35 den 6. Platz. Insgesamt 792 Läufer finishten den Marathon.

26. Dillenburger Stadtlauf

Am Sonntag, den 29.04.18, fand der Dillenburger Stadtlauf statt. Schon kurz nach dem Start über zehn Kilometer durch den Hofgarten und die Wilhelmsstraße fing es leicht an zu regnen, kühl war es ohnehin. Mit dem Regen wurden dann die Kopfsteinpflaster-Passagen ziemlich rutschig, ein richtiges freies Laufen war nicht mehr möglich. Zufrieden zeigte sich trotzdem Norbert Keiner von der LG Dill, der unter diesen Bedingungen mit 50:20 Minuten noch den 3. Platz in der Altersklasse M55 schaffte.

Norbert Keiner beim Dillenburger Stadtlauf

16. Weiltalweg-Landschaftsmarathon

Eine Hitzeschlacht ist der 16. Weiltalweg-Landschaftsmarathon am Sonntag, den 22.04.18 gewesen. Strahlender Sonnenschein bei heißen Temperaturen warfen insbesondere die Marathonstarter zusätzlich aus der Bahn und zwangen viele zur Aufgabe oder zum Austrudeln. Von den etwa 900 Läufern erreichten 750 das Ziel in Weilburg. Den Lauf über die 22 Kilometerstrecke, der eine Stunde später in Emmershausen begann, war mit 346 Finishern das am stärksten besetzte Teilnehmerfeld. Sabine Hennemann von der LG Dill absolvierte bei kräftezehrenden Bedingungen die Distanz in 2:07:54 Stunden und holte sich Platz 9. in der W35.

6. VulCanicross

Am Samstag den 14.04.2018 fand auf dem Hoherodskopf an zwei Tagen das 6. Internationale Vogelsberger Canicrossrennen („VulCanicross“) statt. Veranstalter war der SCV Hessenhounds. Mitmachen konnten Personen aller Altersklassen und Hunde aller (Mix-)Rassen. Voraussetzung war primär die Freude am Laufen.

Dogscooter, Bikejöring und Canicross – das sind keineswegs die neuesten Attraktionen auf einem Jahrmarkt, sondern drei Disziplinen aus dem Zughundesport, der europaweit immer größere Beliebtheit erfährt. Diesen Sport betreiben Mensch und Hund gemeinsam und neben dem Spaßfaktor sind vor allem Kraft, Tempo, Ausdauer und Teamwork gefragt. Start- und Zielpunkt bildete die Wiese neben der Jugendherberge Hoherodskopf. 54 Teams aus Deutschland, Belgien, Ungarn, Frankreich, Niederlande, Österreich, Schweiz inklusive zweier Teilnehmer aus Großbritannien waren am Start. Insgesamt 500 Aktive nahmen an den verschiedenen Wettkämpfen teil. Damit zählt der 6. VulCanicross zu den größten Canicross-Vereinsrennen Europas.

Bei ihrem ersten offizellen Lauf beim Canicross startete Sabine Hennemann (LG Dill) mit Hündin Coco auf der anspruchsvollen, abwechslungsreichen 10 Km Strecke und belegten den 3. Platz in der Long-Distance Run Frauen in der Geamtzeit von 48:13:02 Minuten.