37. Mainova Frankfurt Marathon

Am Sonntag, den 28.10.18 fand in Frankfurt der 37. Mainova Frankfurt Marathon statt.
Bei kalten Temperaturen und Wind, ging Katrin Lohse von der LG Dill nach 6 Jahren Marathonpause mit 13.934 gemeldeten Teilnehmern aus 103 Nationen an den Start am Messeturm. Nach gutem beginn wurden die Beine bei Kathrin Lohse ab Km35 spürbar schwerer. Mit Tunnelblick auf den letzten 7 Kilometern, erreichte sie die Festhalle mit ihrer einzigartigen Atmosphäre und finishte ihren dritten Marathon beim Zieleinlauf über den roten Teppich mit 4:06:05 Stunden.
In der Altersklasse W40 erreichte sie von 370 Starterinnen den 191 Platz.
Start zum 37. Mainova Frankfurt Marathon
Kathrin Lohse gut gelaunt unterwegs auf der Strtecke
Platz 191 – Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

10. SportScheck-Run in Frankfurt

Am Sonntag den 07.10.2018, fand der 10. SportScheck-Run in Frankfurt statt. Die auf zwei 5 Km Runden zu laufende Strecke führt Richtung Mainkai und zurück zum SportScheck in der Stephanstraße.
Katrin Lohse von der LG Dill die zum zweiten Mal in Frankfurt den SportSchecklauf in Angriff nahm, schaffte die 10 Km in 50:22 Minuten und  kam in ihrer Altersklasse W40 von 35 Starterinnen auf Platz 8.

3. Vogelsberger Vulkan-Trail in Schotten

Am Samstag den 29.09.2018, fand der 3. Vogelsberger Vulkan-Traillauf in
Schotten statt. Die gut organisierte, kleine familiäre Veranstaltung bietet den Läufern verschiedene Strecken an. Das Angebot der Strecken variiert vom Funtrail über 9,8 Km, Halftrail über 21,1 Km, Marathontrail über 42,195 Km bis hin zum 67,4 Km langen Ultratrail. Die Strecken führen größtenteils über Waldwege mit wundervollen Ausblicken über das gesamte Rhein-Main-Gebiet. Sabine Hennemann von der LG Dill gab ihr Ultradebüt über die 67,5 Kilometerstrecke mit 1945 Höhenmetern. Sie schaffte die Strecke in einer guten Zeit von 7:58:03 Stunden und belegte in ihrer Altersklasse W35 damit den 1. Platz.
Start für Sabine Hennemann und der 67,5 Km Ultraläufer
in Schotten
Sabine Hennemann im Ziel

1. Gelnhäuser Trailrun

Am Sonntag den 23.09.2018, fand der 1. Gelnhäuser Trailrun über 24 Km
und 740 Höhenmeter im geschlossenen Waldgebiet des Vorspessarts mit
Ausblicken auf das Kinzig-und Biebertal statt. Das rundum toll organisierte Traillaufevent nutzte Katrin Lohse von der LG Dill als Testlauf für ihre Marathonvorbereitung zum diesjährigen Frankfurt Marathon am 28.10.18. Die sehr anspruchsvolle, anstrengende und herausfordernde Strecke mussten die Teilnehmer komplett im Regen absolvieren. Katrin Lohse bewältigte die 24,2 Km Strecke in 3:08:11 Stunden und kam in ihrer Alterklasse W40 auf den 12. Platz.
Katrin Lohse mit Laufkollegen im Ziel

2. Hunsbuckel Trail

Bekannt ist der Hunsrück für seine Mittelgebirgslandschaft, wie sie vielfältiger nicht sein kann. Weite grüne Wiesen, ein beachtliches Höhenprofil zwischen
Flusstälern und Höhenzügen und prämierten Wanderwegen durch Wälder und
Täler, wie sie ursprünglicher nicht sein könnten. Abgerundet wird die landschaftliche Augenweide durch eine Vielzahl von Denkmälern und einer
modernen Hängeseilbrücke, der „Geierlay“.
Ausgangspunkt der Veranstaltung ist Laubach. Der kleine, beschauliche
Ort mitten im Hunsrück war auch in diesem Jahr für 555 Teilnehmer der
Start- und Zielpunkt für die 3 Strecken, mit dem LongTrail 66 Km / 1700
hm – HalfTrail 39 Km / 700 hm – ShortTrail 12 km / 180 hm. Angeboten wurde also für jeden etwas, man musste sich nur für eine Strecke entscheiden.
Sabine Hennemann und Kathrin Lohse von der LG Dill hatten sich diesmal für den HalfTrail mit seinen 39 Km angemeldet. Die Strecke führte die 155 Teilnehmer durch tiefe Wälder mit verschlungenen Singletrails, über prämierte Wanderwege und tiefe Schluchten, vorbei an der Burgruine „Balduinseck“. Trotz einer Hitzeschlacht schafften es beide LG Dill Läuferinnen ins Ziel.
Sabine Hennemann schaffte den Trail in 05:01:45 Stunden und belegte den 18 Platz in der W35.
Katrin Lohse finishte in 05:51:34 Stunden und kam auf Platz 36 in der W40.
Für beide war es ein gut organisierter und wunderschöner Lauf.
Glücklich im Ziel, v.l. Kathrin Lohse und Sabine
Hennemann (LG Dill) mit weiteren Laufkolleginnen

17. Apfellauf in Laubus-Eschbach

Knapp 1000 Läuferinnen und Läufer starteten beim „Run an den Apfel“ am
Sonntag, den 24.06.18 vor dem alten Bahnhof in Laubuseschbach über fünf
und zehn Kilometer.
Die Langstrecken führten über fünf Kilometer durch das idyllische Bleidenbachtal nach Weilmünster. Dort befand sich auf dem
Marktplatz das Ziel für die Kurzdistanz und der Wendepunkt für die
Zehn-Kilometer-Läufer.
Norbert Keiner von der LG Dill bewältigte den
zähen Kurs in 49:37 Minuten und belegte Platz 10 in der Altersklasse
M55.

6. Forum-Lauf in Wetzlar – Sieg bei den A-Schülern

Nach zuletzt fünf Hitzeschlachten freute sich der Veranstalter des Forum-Laufes mit den Läufern am Sonntag, den 17.06.2018 über strahlende Sonne aber milde Temperaturen. Beste Vorraussetzungen also für flotte Rennen durch die untere Ladenzeile des Einkauf-zentrums und über drei Ebenen des daneben liegenden Parkhauses.
Eine Runde hatte 2,5 Km. Es wurden 5 Km, 10 Km und 4x 2,5 Km Staffel angeboten. Knapp 350 Starter sorgten für eine starke Beteiligung bei der inzwischen siebten Veranstaltung der Laufserie um den Mittelhessen-Cup 2018. Nico und Oliver Debus von der LG Dill waren als schnelles Sohn-Vater-Duo unterwegs. Lohn für ein mutiges Rennen war für Nico Debus die starke Zeit von 19:25 Minuten, der vierte Platz im Einlauf und der Sieg bei den A-Schülern. Oliver Debus siegte als Begleiter in 19:29 Minuten in der M45. Eine ebenfalls beeindruckende Leistung bei seinem ersten Forum-Lauf zeigte Norbert Keiner von der LG Dill beim Zehn-Kilometer-Rennen in einer Zeit von 47:30 Minuten und Platz 11 in der M55.

Zugspitz Ultratrail in Grainau

Am Samstag, den 16.06.18 fand wieder der Zugspitztrail in Grainau statt. Bis zu 101,9 Kilometer und 5.480 Höhenmeter galt es für die Starter des Zugspitz Ultratrail Grainau zu überwinden. 2.500 Athleten aus 50 Nationen gingen an den Start.

Erstmals seit der Premiere des Events 2011 war dieses mal der Zugspitz Ultratrail Grainau ausverkauft. 2.500 Läufer hatten sich in Bayern eingefunden und sorgten so für einen neuen Teilnehmerrekord.

Das längste Rennen wurde in Grainau gestartet. Auf 101,9 Kilometern warteten fast 5.500 Höhenmeter auf die Läufer. Unter anderem wurden noch Strecken von 81,1 Km – 62,8 Km – 39,4 Km und 24,9 Km angeboten.

Eine grandiose Erfahrung machte Sabine Hennemann von der LG Dill, die den Base Trail XL mit 39,4 Km und 1985 Höhenmetern in Angriff genommen hatte. Bei tollem Wetter und anspruchsvoller Strecke, die ab Kilometer 21 sehr Alpin wurde, bewältigte Sabine Hennemann den lauf in 8:14 Stunden. Nach diesem tollen Event ist bei Sabine Hennemann die 62,8 Kilometerstrecke für das nächste Jahr schon fest eingeplant.

8. Volkslauf der TSG Leihgestern

Am Donnerstag, den 31.05.18, fand die achte Laufveranstaltung der TSG Leihgestern statt. Zu Fronleichnam brannte bei der Veranstaltung im Lindener Stadtteil Leihgestern wie schon in den vergangenen Jahren unbamherzig wieder die Sonne auf die Teilnehmer. Zumal die zähe Strecke mit ihren langezogenen Steigungen bei aufgeweichtem Boden zusätzlich das Rennen erschwerte und selbst in den Wäldern drückende Schwüle herrschte. 410 Finisher bedeuteten dennoch eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen. „Das war ein hartes Stück arbeit “ resümierte Oliver Debus von der LG Dill. Dennoch wie ihm erging es vielen anderen bei den hohen Temperaturen. In der M45 setzte er sich dennoch mit fast zwei Minuten Vorsprung durch in einer Zeit von 39:15 Minuten. Ein beachtliches und mutiges Rennen zeigte über fünf Kilometer der A-Schüler Nico Debus von der LG Dill. Vom Start weg an der Spitze erkämpfte er sich im packenden Finish den zweiten Platz im Gesamteinlauf in 20:39 Minuten.

21. Berglauf Greifenstein

Mächtig heiss wurde es den über 300 Teilnehmern am Samstag, den 26.05.2018, beim 21. Berglauf Greifenstein über die 5,3 Kilometerstrecke, die im Ehringshäuser Ortsteil Katzenfurt begann und auf der Burg Greifenstein mit den markanten Türmen endete.

Nach welligen 2,5 Kilometern durch das Dilltal hatten die Läufer danach schließlich von Edingen nach Greifenstein 260 Höhenmeter mit wechselnden Steigungsgraden zu bewältigen – eine große Herausforderung für alle.

Dudelsackpfeifer sorgten in der härtesten Steigung unterhalb der Burg für Ablenkung.

 

Der Breidenbacher Yibrah Kasay (Bild links) der eine kompakte Spitzengruppe am Berg abschüttelte, gewann das Hitzerennen in 21:30 Minuten.

Oliver Debus von der LG Dill setzte sich trotz Verletzungsproblemen in der Vorbereitungs erneut in der M45 mit 24:03 Minuten durch. Monika Dönges von den Aarsee-Runners überraschte in der W60 mit Platz 3. in 29:24 Minuten. Der frühere Berglauf-Weltmeister Werner Schanne vom Team Naunheim wollte das Rennen ruhig angehen, sich nicht unter Druck setzen und kam dennoch mit 35:59 Minuten im Mittelfeld der 291 Finisher an. In seiner Altersklasse M80 belegte er damit den 1. Platz. Weitere Läufer waren für die LG Dill unterwegs: Thorsten Graf in 29:00 Minuten mit Platz 10. in der M45. Michael Windrich mit 30:26 Minuten und Platz 10. in der M50. Horst Clößner in 31:26 Minuten und Platz 9. in der M55 sowie Norbert Keiner in 33:13 Minuten und Platz 11. in der gleichen Altersklasse. Gerd Warter folgte mit 36:31 Minuten und holte sich den 6. Platz in der M60.

Hier geht es zur Ergebnisliste….


Start zum 1. Greifensteiner Bambinilauf mit Ziel Burghof, die Kinder liefen ohne Wertung, um die Strecke für 2019 zu testen. Im nächsten Jahr wird ein offizieller Kinderlauf eingeplant.