Hessische Straßenlaufmeisterschaften in Darmstadt

Nur eine Woche nach den Hessischen Crossmeisterschaften in Mengerskirchen holte der Hessische Leichtathletik-Verband im Rahmen des Darmstädter Martinslauf die Titelkämpfe im 10-Kilometer-Straßenlauf nach.
Oliver und Nico Debus

Auf dem flachen 2,5-Kilometer-Rundkurs mit Start und Ziel vor dem
Memory-Field in der Eschollbrücker Straße lief es nicht so gut wie bei den Crossmeisterschaften für Oliver Debus von der LG Dill, der mit den erreichten 39:44 Minuten und dem achten Platz in der M45 etwas haderte.

Crossmeisterschaften in Mengerskirchen

Überaus erfolgreich sind die heimischen Läufer der Hessischen Crossmeisterschaften in Mengerskirchen gewesen. Eine herausfordernde, aber schöne Strecke wartete auf die Besten des Landes und auf die StarterInnen der Deutschen Hochschulmeisterschaften.
Oliver Debus (LG Dill)

Im Rennen über 5500 Meter zeigte Oliver Debus von der LG Dill, auf dem inzwischen aufgeweichten

und kräftezehrenden Wiesengelände mit seinen langgezogenen Anstiegen mit 23:14 Minuten und dem sechsten Platz in der M45, eine gute kämpferische Leistung.

2. Crosslauf TSG Leihgestern

Beim zweiten Crosslauf der TSG Leihgestern haben sich die heimischen Starter acht Klassensiege und weitere Topplatzierungen geholt. Zugleich war dies die fünfte Veranstaltung der Laufserie um den Mittelhessen-Cup 2021.
Bereits im vergangenen Jahr musste die zehnte Auflage durch den Lindener Forst pandemiebedingt ausfallen; die Organisatoren entschieden deshalb das Event vom Frühsommer in den Herbst zu verschieben. Zugleich wollten sie den erfolgreich durchgeführten Crosslauf anlässlich des 125 jährigen Jubiläums neu aufleben lassen und mit dem 2. Crosslauf der TSG Leihgestern den Charakter der Rennen beleben.
Weite Teile der abwechslungsreichen, aber auch anspruchsvollen Strecke über zehn Kilometer führten über unebene Waldwege mit kräftezehrenden Matsch-Passagen und querliegenden Baumstämmen. Auch wenn der Rundkurs nur recht mäßig profiliert war, erwarteten die StarterInnen unterwegs doch 150 Höhenmeter mit einer heftigen Steigung.
In der Vorbereitung auf die hessischen Crossmeisterschaften in Mengerskirchen lief Oliver Debus ( LG Dill) über 10 Kilommeter in einer Zeit von 42:06 Minuten auf den fünften Platz und lag zugleich in der M45 in Front.

Hessische Berglaufmeisterschaften in Abterode

Ausrichter des Wettkampfs war der Ski-Club Meißner-Eschwege.
Die Bergläufer hatten vom Startort Abterode aus eine anspruchsvolle Strecke zu überwinden: Von 9,4 Kilometern mit 430 Höhenmetern bis zum Ziel auf dem Gipfelplateau. Nach dem Wellenstart in der Ortsmitte wartete sofort eine Steigung. Es folgte ein kräftezehrender und langer Wiesenweg, bevor es über knapp drei Kilometer richtig steil wurde und viele TeilnehmerInnen Federn lassen mussten. Vor dem Zieleinlauf war zudem die Strecke durch Forstarbeiten erheblich aufgewühlt und zeigte bereits Cross-Charakter.
Oliver Debus (LG Dill) mit Sohn Nico
Ausgezeichnet meisterte Oliver Debus* von der LG Dill die Herausforderung und wiederholte seinen dritten Rang in der M45 mit 47:22 Minuten und sicherte sich damit zum dritten Mal in Folge eine Berglauf-Medaille auf Hessenebene.
*hessischer Berglaufmeister der M45 im Jahr 2019 und M45 –Dritter in 2020

Mittelhessen-Cup Lahnparklauf

Mit dem Lahnpark-Lauf `Corona-Edition ‚ wurde endlich die Laufserie um den Mittelhessen-Cup 2021 eröffnet.
Bei läuferfreundlichen Bedingungen setzten sich auf der Wendepunkt-Strecken im Lahntal auch zahlreiche heimische Läuferinnen und Läufer beeindruckend in Szene. Sie verbuchten elf Klassensiege. Durch die vielfältigen Hygiene-Einschränkungen hatten die Organisatoren vom Team Naunheim das abwechslungsreiche Programm des Lahnpark-Laufes erheblich gekürzt. Neben den Wettbewerben über 5 und 30 Kilometer sowie den Schüler-Rennen, mussten die Athleten in diesem in diesem Jahr auch auf das besondere Flair rund um die Veranstaltung verzichten. Anreise kurz vor dem Start und Abreise gleich nach dem Zieleinlauf war die Devise.
Den Halbmarathon-und 10-Kilometern-Läufernboten sich auf der weitgehend flachen Wendepunktstrecke im Lahntal zwischen Wetzlar und den Dutenhofener Seen optimale Bedingungen. Diese nutzten viele zu Top-Leistungen.
Oliver Debus (LG Dill)

Sehr gut hielt sich Oliver Debus von der LG Dill auf der 10-Kilometerstrecke, der als sechster des Gesamteinlaufes mit 38:49 Minuten die M45 gewann.

Trail-Wochenende im Kleinwalsertal

Fünf verrückte Trailrunner, unter ihnen Sabine Hennemann von der LG Dill, verbrachten in einem Ferienhaus ein Trail-Wochenende.
Es wurden knapp 115 Km mit über 6000 Höhenmeter gelaufen. Den Freitag ging es zum Steinmandel, am Samstag zur Kanzelwand, Sonntag zur Breitachklamm und nochmal zur Kanzelwand.
Teilweise lag noch zu viel Schnee auf den Bergen, so dass sich mit Schneeketten an den Schuhen durchgekämpft werden musste.
Als Abschluss-Event ging es am Montag früh um 4:30 Uhr noch einmal zu einem Sonnenaufgangslauf.
Bei fantastischem Wetter war es ein rundum gelungenes Wochenende

Trail Edersee

Sabine Hennemann (LG Dill) nahm an einem lauf Rund um den Edersee teil.
Bei herrlichem Wetter war es ein traumhafter Trail, den sie in 7:13:18 Stunden bewältigte.

Virtueller 10-Meilen-Lauf in Lich

Nach seinem starken Osterlauf über zehn Kilometer in 37:02 Minuten hat Nico Debus vom Team Naunheim auch beim virtuellen 10-Meilen-Lauf durch den Licher Wald ein Top-Ergebnis erzielt: Als Gesamt-Zweiter und schnellster Jugendlicher in 1:03:10 Stunden.
Nachdem das beliebte Rennen mit Start und Ziel vor dem Waldschwimmbad in Lich bereits in der letzten Saison der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, konnten die Organisatoren des ASC Licher Wald die Wettbewerbe auch 2021 nicht im gewohnten Rahmen durchführen. Alternativ boten sie virtuelle Läufe über zehn und vier Meilen an.
Während eines Zeitfensters von zwei Wochen nutzten 179 StarterInnen die Möglichkeit die selten gelaufenen Distanzen in Angriff zu nehmen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer absolvierten mit Lauf-App oder Laufuhr an jedem beliebigem Gelände die ausgeschriebene Streckenlänge und meldeten das Ergebnis an den Veranstalter. Die Zeiten waren damit nur eingeschränkt vergleichbar.
Zahlreiche Athleten absolvierten ihre Rennen auf der abwechslungsreichen Originalstrecke zwischen Lich und Burkhardsfelden.
Über die 10 Meilen schaffte Nico Debus (Team Naunheim) die zweitschnellste Zeit. Auf einer Strecke um den Aartalsee packte er die Distanz in starken 1:03:10 Stunden und sicherte sich zugleich einen überlegenen A-Jugend-Erfolg. Als Gesamt-Fünfter erkämpfte sich Oliver Debus (LG Dill) mit ebenfalls beachtlichen 1:05:54 Stunden den Klassensieg in der M45. “ Es hat Spaß gemacht. Die 10 Meilen waren mal eine Abwechslung “ freuten sich Vater und

Sohn unisono über ihre Leistungen.

30. Rennsteiglauf

Am Samstag, den 03.10.2020, fand der 30. Rennsteiglauf über 33 Kilometer statt. Über 800 Läuferinnen und Läufer nutzten die Gelegenheit, die vom Gut-Muths-Rennsteigverein über diesmal zwei Tage organisierte Veranstaltung zu besuchen; Start und Ziel war der Sportplatz Maserberg.
In Blocks von jeweils 25 Personen wurden sie im Drei-Minuten-Abstand auf die Strecken über den Höhenweg im Thüringer Wald geschickt. Über die 33 Kilometerstrecke mit 1030 Höhenmetern holte sich Sabine Hennemann (LG Dill ) als Gesamt-Siebte nach 3:41:02 Stunden den zweiten Rang in der W35.
Am Sonntag, den 04.10.20 setzte Sabine Hennemann ihr Langstrecken-Programm mit dem Rennen über die 21,7 Kilometerstrecke mit 263 Höhenmetern fort. Hier erreichte sie in der W35 zusätzlich den fünften Platz in
einer Zeit von 1:57:28 Stunden.

Berlin Marathon – virtuell

Sabine Hennemann (LG Dill) auf der Strecke beim virtuellen Berlin Marathonlauf

Am Sonntag, den 27.09.2020 wollte Sabine Hennemann (LG Dill ) den Berlin Marathon absolvieren; da der „echte Lauf“ pandemiebedingt abgesagt wurde, fand das ganze virtuell statt. Die Strecke führte sie von Dillheim nach Oberlemp, über Ehringshausen nach Asslar und zurück.

In einer Zeit von 3:40 Stunden legte sie die 42,195 Km zurück.