22. Meißner-Berglauf

Bei den im Rahmen des 22. Meißner-Berglaufes ausgetragenen hessischen Berglaufmeisterschaften hat sich Oliver Debus von der LG Dill den Titel in der M45 geholt. Über eine Distanz von 9,4 Kilometern hatten die Läufer bei dem vom SC Meißner-Eschwege ausgerichteten Wettbewerb vom Start in Abterode bis zum Ziel auf dem Gipfel des Hohen Meißner 430 Höhenmeter zu bewältigen. Die Strecke über Wald- und  Forstwege – die als besondere Herausforderung eine Drei-Kilometer-Passage mit heftigen 330 Höhenmetern aufwies – war einmal mehr äußerst kräftezehrend.

Holt sich den Berglauf-Titel in der M45: Oliver Debus von der LG Dill
“ Ich habe alles gegeben. Erschwerend kam während des Rennens auf den ersten drei Kilometern noch erheblicher Gegenwind hinzu. Aber nach 2015 habe ich es nochmals geschafft “ freute sich Oliver Debus nach dem Zieleinlauf.
In der Tat: Denn nach 47:08 Minuten jubelte er auf der Spitze des Berges über seinen zweiten Hessenmeister-Titel. Im Gesamteinlauf sicherte er sich zugleich den 14. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.